Unterhemd

Unterhemd kaufen – Bauarbeiter oder Business?

Hier erfährst du, wieso ein Unterhemd kaufen durchaus sinnvoll ist.

 

Eine beliebte Form von Tank Tops ist das Unterhemd. Es wird, wie der Name schon sagt, unter dem Hemd, dem Poloshirt oder unter Pullovern getragen. Unterhemden werden vor allem von Geschäftsmännern geschätzt, die einen hohen Anspruch an ihre Unterbekleidung stellen. Dennoch leidet das Unterhemd ein wenig am “Bauarbeiter-Image”, welches sich hartnäckig in den Köpfen der Leute hält.

Im Folgenden möchte dir nun die Vorteile und Nachteile von Unterhemden aufzeigen, damit auch du für dich entscheiden kannst, ob das Unterhemd in Zukunft zu deinem Must Have wird.

 

 

unterhemd

 

 

 

  • In der kalten Jahreszeit hält ein Unterhemd den Körper warm
  • Die Saugfähigkeit schützt vor Schweißflecken im Rücken- und Brustbereich
  • Das Tragegefühl ist meist angenehmer als bei einem Hemd das direkt auf der Haut liegt
  • Abnutzung der Oberbekleidung wird minimiert – die Farben bleiben länger erhalten
  • Schutz vor Erkältungen

 

tanktop

 

 

 

  • Gefahr, dass man das Unterhemd durchsieht – dies sieht nicht schön aus !
  • Sollte es zu warm sein, lässt es sich nicht mal eben so ausziehen.

 

 

Unterhemd kaufen – Profitipp:

Damit man das Tank Top nicht durch das Hemd durchsieht, solltest du darauf achten, es farblich auf die Oberbekleidung abzustimmen. Alternativ kannst du nach einem Tank Top Ausschau halten, das deiner Hautfarbe sehr nahe kommt. Damit kannst du im Prinzip jede Oberbekleidung kombinieren.

 

 

 

Unterhemd kaufen – Meine Empfehlung

 

Super Qualität zum günstigen Preis !

Durch die angenehme Länge rutscht dieses Unterhemd garantiert nicht hoch

Der Stoff passt sich optimal der Haut an und kratzt nicht

 

Unterhemd kaufen

stringer kaufen

*

 

 

Worauf sollte ich beim Unterhemd Kaufen beachten?

 

Material

 

Wichtig ist unter anderem, dass die Materialen weich und atmungsaktiv sind. Denn im Normalfall wird das Unterhemd deinen Körper den ganzen Tag über begleiten und sollte dabei angenehm auf der Haut liegen. Die Atmungsaktivität trägt dazu bei, dass Feuchtigkeit vernetzt wird, sodass die Oberbekleidung insgesamt trocken bleibt. Ein zweiter entscheidender Faktor um ein Gefühl der zweiten Haut herzustellen, ist das Gewicht. Das Unterhemd sollte leicht sein und das Stoffgewicht somit nicht mehr als 150g/m² aufweisen.

 

Auf keinen Fall sollte man ein Funktionsshirt als Unterhemd verwenden. Im Sport entfalten diese Shirts ihre volle Wirkung und transportieren die Feuchtigkeit direkt nach außen. Wird ein Funktionsshirt allerdings als Unterhemd verwendet, wirkt sich dieser Effekt ziemlich kontraproduktiv aus. Für den Fall, dass man ins Schwitzen gerät, wäre eine nasse Oberbekleidung leider schon vorprogrammiert. Niemand möchte bei einem Business Meeting oder einer Festlichkeit mit nasser Oberbekleidung oder Schweißflecken herumlaufen und sich im schlimmsten Fall sogar eine Erkältung einfangen.

 

 

Schnitt

 

Das Unterhemd sollte tailliert und körpernah geschnitten sein, um Falten zu verhindern. Gleichzeitig sollte es lang genug sein, damit es nicht ständig hochrutscht. Hier bietet sich der sogenannte Frack Schnitt an, bei dem das Oberteil hinten etwas länger ist, als gewöhnlich. Denn so lässt sich das Problem mit dem Hochrutschen eindämmen, welches beispielsweise häufig beim Auto-Aussteigen auftritt.

Beim Ausschnitt sollte darauf geachtet werden, dass die Träger des Tank Tops nicht sichtbar sind. Dies gilt vor allem für den Fall, wenn man das Hemd mal etwas aufknöpfen möchte. Trägt man die Oberbekleidung ausschließlich bis oben hin zum Hals, so kann man natürlich auch auf einen geschlosseneren Ausschnitt zurückgreifen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.